Operations Research 2

 

Inhalt der Veranstaltung

Mathematische Hintergründe, Vertiefungen und Ergänzungen zu den in "Operations Research 1" gelehrten Inhalten, insbesondere etwas Polyedertheorie, ganzzahlige Optimierung: total unimodulare Matrizen, TDI-Systeme, Schnittebenenverfahren; in einem gößeren Teil der Vorlesung wird es um die Interna von Lösern für ganzzahlige Programme gehen, insb. Knotenauswahl, Branchingregeln, Schnittebenen, Primalheuristiken, Preprocessing usw. In diesem Teil sind auch pratische Programmierübungen mit dem Framework SCIP vorgesehen.

Weitere Informationen im Campus.