Spieltheorie

 

In der Spieltheorie werden Entscheidungssituationen modelliert, in denen mehrere Beteiligte interagieren und sich mit ihren Entscheidungen gegenseitig beeinflussen. Das Forschungsgebiet der Spieltheorie befindet sich im Schnittfeld von verschiedenen Disziplinen wie Mathematik, Informatik, Wirtschaftswissenschaften und vielen mehr.

In der Spieltheorie werden Probleme betrachtet, bei denen einzelne Akteure, häufig Spieler genannt, unabhängig voneinander intelligente und rationale Entscheidungen treffen, die sich gegenseitig beeinflussen. Typische Beispiele für solche "Spiele" sind die Platzierung von Anzeigen auf Webseiten, Auktionen, Investitionen in Märkte, oder die tägliche Wahl des Verkehrsmittels und der Route vom Wohn- zum Arbeitsort.

Nehmen wir letzteres Beispiel und betrachten die einzelnen Verkehrsteilnehmer, die sich durch das Aachener Straßennetz bewegen, als Spieler. Jeder einzelne dieser Spieler wählt als Strategie eine Route von einem Ausgangsort zu einem Zielort. Die Kosten dieser Route, gemessen in Reisezeit, hängen dabei nicht nur von der Länge der Route, sondern auch von dem Verhalten der übrigen Spieler ab. Wie viele andere Verkehrsteilnehmer werden die gewählten Straßen gleichzeitig benutzen? Gerade bei engen Straßen führt eine hohe Auslastung durch viel Verkehr zu großen Verzögerungen bis hin zu Staus. Spieltheoretische Konzepte bilden deshalb eine wesentliche Grundlage der Verkehrsanalyse.

In der Spieltheorie unterscheidet man zwischen strategischer und kooperativer Spieltheorie. Während in der strategischen Spieltheorie die verschiedenen Strategien der Akteure und deren gegenseitige Wechselwirkungen untersucht werden, entwickelt und analysiert man in der kooperativen Spieltheorie Konzepte anhand derer gemeinsam entstandene Kosten auf faire und stabile Weise unter den Akteuren aufgeteilt werden können.

Methoden und Konzepte der Spieltheorie finden eine breite Anwendung, wie etwa bei der Planung von Verkehrswegen, der Analyse von Absatzmärkten, oder anderen Fragestellungen im Bereich Management Science.