Algorithmische Spieltheorie

 

Inhalt der Veranstaltung

Viele Prozesse im Alltag lassen sich als eine Art Spiel zwischen mehreren interagierenden Spielern interpretieren, wobei jeder einzelne Spieler strategisch handelt, um sein eigenes Ziel zu erreichen. Ziel der Vorlesung ist es, einen Überblick über aktuelle Resultate im Bereich der Algorithmischen Spieltheorie zu vermitteln. Schwerpunkte der Vorlesung bilden die folgenden Themen: Kombinatorische Spiele, Gleichgewichtstheorie, Algorithmisches Mechanismen Design, Kombinatorische Auslastungsspiele, Kooperative Spiele.

Die Vorlesung soll ein tiefgehendes Verständnis der Kombinatorischen Optimierung vermitteln, dass es den Studierenden erlauben wird, aktuelle, einschlägige Veröffentlichungen aus diesem Bereich einordnen und verstehen zu können.

Die Veranstaltung wird als interdisziplinäre Vorlesung für Studierende der Informatik, BWL, WiWi und WiIng angeboten. Studierende der Informatik erhalten 6 CP für 3 SWS Vorlesung und 2 SWS Übung. Für Studierende der BWL, WiWi und WiIng gibt es zwei verschiedene Module mit je 5 CP für 2 SWS Vorlesung und 2 SWS Übung.

Weitere Informationen im Campus-System.